Newsletter

Registrieren Sie sich jetzt für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Infos über Aktionen, Angebote und neuen Produkten.
» Anmelden   foto-mueller.at - Newsletter

Immer up-to-date!


Besuchen Sie unsere Facebook Seite   foto-mueller.at auf Twitter   Besuchen Sie unsere Google+ Seite 

Anbieterinformation

kinetronics.gif
Art.Nr.:
Hersteller:Kinetronics

Kinetronics SpeckGRABBER mini

CCD-Reinigung mit dem Speckgrabber, absolut abriebfrei!

inkl. gesetzl. USt. (20%)zzgl. Versandkosten
Der SpeckGRABBER® entfernt einzelne Staub- und Schmutzpartikel rückstandsfrei von empfindlichen Oberflächen ohne sie zu beschädigen.
Er besitzt dazu eine Spitze mit hoher Adhesivkraft, die mit dem Partikel in Kontakt gebracht wird.
Auf diese Weise können Kamerasensoren (bzw. deren Abdeckglas), SRL-Spiegel, Objektive und Okulare, aber auch Filme, Dias, Gläser von Bilderrahmen oder andere empfindliche Oberflächen von Schmutzpartikeln befreit werden.
Die Spitze kann mit Reinigungslösung, Wasser oder Seifenlösung gereinigt werden, ohne die Adhesivkräfte zu beeinflussen
 
Renigungshinweise:
  • Wie erkennen Sie, ob der CCD/CMOS verschmutzt ist?
    Um festzustellen, ob an Ihrer Kamera eine Sensorreinigung nötig ist, machen Sie bitte zunächst ein Testfoto. Stellen Sie die Fokussierung unscharf ein und machen Sie mit Blende 32 (evtl. auch 22 od. 16, falls nicht mehr zur Verfügung steht) gegen eine einheitlich weiße Wand oder ein Blatt Papier ein Foto. Dieses Bild können Sie sich gegebenfalls ausdrucken, so kann man es sehr gut als "Landkarte" zum Suchen der Staubkörner benutzen, was letztlich das größte Problem ist. Beim Suchen der Staubpartikel mit Hilfe der ausgedruckten "Landkarte" muss man aber berücksichtigen, dass diese zum Sensor spiegelverkehrt abgebildet ist.
  • Wie werden Sie den Staub los?
    Druckluft ist wegen der Gefahr, dass Ölrückstände auf den CCD/CMOS gelangen zu gefährlich.
    Eine Reinigung mit einem Blasebalg ist nicht zu empfehlen, da so auch Staub hineingeblasen werden kann und die Staubpartikel oftmals am CCD/CMOS festsitzen.
  • Mit dem SpeckGrabber kann man nun, am besten anhand einer ausgedruckten "Landkarte" möglichst unter Zuhilfenahme einer stark vergrößernden, großflächigen Lupe diese absolut gesehen winzigen Partikel vorsichtig von der Sensor-Oberfläche entfernen. Hilfreich kann sein, dabei zu versuchen, das Licht etwas streifend (Kamera ein wenig hin- und herkippen) fallen zu lassen, um den Kontrast zu erhöhen.
    Beim Suchen der Staubpartikel mit Hilfe der ausgedruckten "Landkarte" müssen Sie berücksichtigen, dass diese zum Sensor spiegelverkehrt abgebildet ist.
  • Wichtig bei der Reinigung ist auch, dass die Kamera vom Netz versorgt wird, denn wenn der Spiegel oder der Verschluss sich während der Reinigung plötzlich bewegen durch Stromsparmodus können Schäden auftreten!

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.